Skip to main content
5622 Goldegg 1074m organisch-biologisch

Für das Hauptziel, die Erhaltung hochgefährdeter Haustierrassen, hat Ambros Aichhorn 1977, schon bevor sich die EU dafür interessiert hat, begonnen, das alte Tuxer Rind zu suchen. Mit Hilfe des Salzburger Tiergartens Hellbrunn stellte er eine Zuchtgruppe zusammen. Die Landeslandwirtschaftskammer Tirol wollte sie aussterben lassen und hat keinen Stier gekört. In 10 Jahren wurden aus den drei gefundenen Kühen 30,  heute gibt es 2000 Stück.


Auch die Pinzgauer Ziege, die einzige autochthone Rasse des Landes Salzburg, war 1977 fast verschwunden. Einige Jahre hindurch wanderte Ambros Aichhorn vom Lungau, Pongau und Pinzgau bis ins Zillertal und nach Osttirol, von Hof zu Hof, um die letzten Reste dieser Rasse zu finden.
Die letzten urigen Alpinen Steinschafe waren nur noch in den hintersten Winkeln der Berge (Fuschlseegebiet bis ins innere Ötztal) zu finden. Auch hier wurde schon 1980 begonnen, fleischige, große Tiere einzukreuzen.


Das exqisite Lammfleisch unserer Steinschafe hat mittlerweile in die gehobene Gastronomie Eingang gefunden.
Diese Rassen weiterhin für die Zukunft zu erhalten ist uns ein ganz wichtiges Anliegen.

 

Auf unserem ARCHE Hof findet ihr...

  • Dunkle Biene
  • Altsteirer Huhn
  • Alpines Steinschaf
  • Pinzgauer Ziege

Philosophie & Motivation

Weil wir wissen, dass uns Menschen die Erde zum Bebauen und Behüten anvertraut ist, deshalb engagieren wir uns für die Biodiversität: Wir züchten außer Nutztierrassen noch viele Hummelarten, unterstützen die heimische Vogelwelt und schützen den Lebensraum seltener Pflanzen, z.B. heimischer Wacholder. Unser biologischer Archehof ist dank der Hanglage, wo die Böden  behutsam händisch bearbeitet werden müssen, noch ein Refugium für viele Insekten und Vögel trotz des derzeitigen dramatischen Artensterbens. Wer ein bewussteres, zukunftstaugliches und sinnerfülltes Leben führen möchte, findet hier zusätzlich eine kompetente Lebensberatung.

Adresse / Kontakt

Ambros Aichhorn, Elisabeth Koder
Weng 15
5622 Goldegg
Österreich

Telefon: 664 1808769; 0664 5318829 (06415 20341)
E-Mail: Vorderploin@yahoo.de
Website: http://www.archehof.vorderploin.8ung.at/

Verkehrsanbindung

Bushaltestelle 45 Minuten entfernt, nächster Bahnhof: Schwarzach, 8 km entfernt

Öffnungszeiten

Keine -  Voranmeldung erwünscht